Herzlich willkommen

Die Senioren-Residenz Godenbergschlösschen ist das kleine Schwesterhaus der Senioren-Residenz Godenblick. Sie ist speziell für Menschen mit Demenz konzipiert und eingerichtet. Im Kreis Ostholstein, zu dem der schöne Kurort Malente gehört, lebten im Jahr 2005 mehr als 3400 Menschen, die an einer Demenz erkrankt waren. Vorwiegend an der Alzheimerkrankheit.

Die Mitarbeiter sind speziell für den Umgang mit Demenzkranken geschult – psychobiographische Pflege, heißt dies in der Fachsprache. Für ihre herausragende Arbeit in diesem speziellen, nach den Motiven für die Handlungsweisen dementer Personen fragenden Haltung, wurde die Einrichtung im Februar 2008 auch zertifiziert. Zu den Besonderheiten des Hauses gehören auch ergotherapeutische Ansätze und Maßnahmen, die in den Alltag eingebunden werden. Die Ergotherapeutinnen im Pflegeteam erweitern so die Möglichkeiten von Bewohnern und Mitarbeitern ganz im Ursprungssinne des Wortes, aus dem sich die Ergotherapie ableitet: „ergon“ kommt aus dem griechischen und bedeutet so viel wie „Werk, Tat, Aktivität“. Ganz praktisch bedeutet dies im Alltag, dass an die Bewohner der Einrichtung Anforderungen gestellt werden, die einen physisch und psychisch positiven Nutzen haben und Überforderung vermeidet. Zur besonderen Lebensqualität und Normalität im Haus Godenbergschlösschen gehört auch das sogenannte NachtCafe. An 365 Tagen im Jahr findet diese speziell für Demenzkranke konzipierte Abendbeschäftigung statt. Sie hat einen hohen therapeutischen Nutzen und ist von allergrößter Bedeutung, um herausfordernden Verhaltensweisen Demenzkranker insbesondere im Bereich der Unruhe und fehlender Ein- und Durchschlafbereitschaft entgegenzuwirken bzw. dies sinnvoll zu begleiten. Im NachtCafe findet allabendlich für diejenigen Bewohner ein Beschäftigungsangebot statt, die noch kein ausreichendes Schlafbedürfnis entwickelt haben. Auf diese Weise kann auf die gabe von Schlaf- und Beruhigungsmitteln häufig verzichtet werden, weil die dementen Menschen so lange aufbleiben können wie sie es möchten oder müssen. Zur Senioren-Residenz Godenbergschlösschen gehören auch große Terrassenflächen als geschützte Bereiche sowie ein eigener, speziell angelegter Garten, der den Bedürfnissen dieses speziellen Personenkreises entgegenkommt. Die Sichtweise des dementen Menschen und die Fähigkeit der Mitarbeiter, in „seinen Schuhen mitzugehen“ prägen die Atmosphäre und das Miteinander der Einrichtung und sind für ein zufriedenes und würdevolles Miteinander unabdingbar. Diesem Wissen trägt man im Haus Godenbergschlösschen besonders für Demenzkranke Rechnung.

zurück zur Übersicht